Instinct
for future knowledge
 

Aktuelle Seminartermine

28.-29.09.17   Selbst- und Zeitmanagement
- Einzigartig: Jetzt mit Zeittypanalyse! -
19.-20.10.17   Robert Dilts: Dynamic Teaming and Leading with collectice Intelligenz
26.-29.05.18   Perception Training Camp
Trainingslager �ber Wahrnehmung
Home
Seminar Kalender - Übersicht
TWINN Consulting
TWINN Akademie
TWINN Media
TWINN Soziales Engagement
Unsere Philosophie Unsere Philosophie
1. FCN Handball Nürnberg 1. FCN Handball Nürnberg
Wiederaufbau free education unit in Sri Lanka Wiederaufbau free education unit in Sri Lanka
News & Aktuelle Entwicklung News & Aktuelle Entwicklung
Weitere Projekte Weitere Projekte
Über die TWINN Consulting + Akademie
NLPdaily
Kontakt
Sitemap
AGBs

Besuchen Sie uns auf Facebook

 
 
 

Newsletter September 2006

Liebe Freundinnen und Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer,

seit dem letzten Newsletter im März 2006 sind die Bauarbeiten am neuen owf-Schulcampus in Ahungalla weit fortgeschritten, mittlerweile wird auch schon an Details der Ausstattung gearbeitet.

Im Juni wurde die letzte von 78 Säulen der Gebäudegrundstruktur gesetzt sowie der letzte Abschnitt der 2000 m2 großen Deckenkonstruktion betoniert. Parallel dazu wurden schon Ziegelwände errichtet und der Zementboden nach singhalesischer Methode fertig gestellt. Weiters wurden das Pumpenhaus für die Trinkwasseraufbereitungsanlage, der kleine buddhistische Schultempel und die Bühne für die Schulaufführungen errichtet. Ein Team arbeitete über zwei Monate an der Verfliesung der Nassräume. An der Strom- und Wasserversorgung wird gearbeitet, im August wurde mit dem Bau des acht Meter hohen Wasserturms begonnen, er soll Ende September fertig gestellt sein. Seit Mai arbeiten Tischler an den Türen, Fenstern und Möbeln, einige Klassenzimmer sind bereits ausgestattet. Im Okt./Nov. werden der Sportplatz und der Kinderspielplatz angelegt.


 
Provisorium und Perahera-Schulfest 

Das Grundstück wurde wegen des hohen Grundwasserspiegels zum Teil mit Erde aufgeschüttet. Während der Regenzeit im Sept./Okt. ist ein günstiger Zeitpunkt, um die Anlage zu bepflanzen, bis zur Eröffnung soll alles begrünt sein.

Dem singhalesischen Horoskop folgend, wird am 6. Dezember 2006 eine traditionelle Voreröffnung stattfinden. Der eigentliche Schulbetrieb wird am 9. Jänner 2007 mit einer Eröffnungsfeier beginnen. Zu diesem Anlass wird auch eine zweisprachige (singh./engl.) Broschüre erscheinen.

An der neuen Organisationsstruktur wird gearbeitet: über Zeitungsinserate wird das nötige neue Schulpersonal gesucht, der neue Stundenplan wird vorbereitet, Anmeldungen für neue Schülerinnen und Schüler werden aufgenommen.

In den Schulprovisorien in Balapitya ging nach den singhalesischen Neujahrsferien im April der reguläre Schulbetrieb weiter. Frau Prof. Patricia East von der Fachhochschule für Tourismus in München (www.tr.fh-muenchen.de) besuchte Anfang Juli erneut die provisorischen Schuleinrichtungen, sie war mit den Ergebnissen der fünfmonatigen Lehrtätigkeit der Volunteer-Lehrer/innen Kathrin Ackermann und James Corbett sehr zufrieden. Die Kunst-Therapeutin Anne-Claire Kowald leitete im April/Mai fünf Wochen lang einen Workshop für Kinder, Jugendliche sowie Frauen der Women's Cooperation, die Arbeiten wurden am Ende in einer Ausstellung gezeigt (www.anne-claire.at/srilanka). Am 18. August fand vor den darauf folgenden zweiwöchigen Schulferien ein Perahera-Schulfest statt, ein traditioneller Umzug der Kinder mit Kostümen und Gesang.

Während der provisorische Schulbetrieb weiterläuft, gehen die Arbeiten am neuen Hauptcampus in die intensive Endphase. Noch ist viel zu tun, aber wir freuen uns schon sehr auf die nahende Eröffnung!

Ihre Kathrin Messner und Joseph Ortner

 

 

07.04.2005

Newsletter Februar 2005

Liebe Freundinnen, Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer!

Der Tsunami vom 26.12.2004 hat die Bildungseinrichtungen der one world foundation in Wathuregama an der Südwestküste Sri Lankas schwer getroffen; wie durch ein Wunder hatte die owf keine Todesopfer zu beklagen. Schon zwei Tage danach sendeten in Wien FreundInnen und Förderer einen Spendenaufruf für die one world foundation und die Women's Cooperation, mit der die owf zusammenarbeitet, aus. Die Reaktionen waren überwältigend und geben wieder Mut, Kraft und Hoffnung für das Projekt.

Wir sind glücklich, dass der Wiederaufbau der Schulen, der einen Neubeginn im Landesinneren erfordert, dank aller bisherigen Zuwendungen und Zusagen nun realisierbar wird. Wir möchten auf diesem Wege allen Freundinnen und Freunden, bekannten und oft unbekannten Unterstützerinnen und Unterstützern, die das durch ihre Beiträge und tatkräftige Mithilfe möglich gemacht haben, ganz herzlich danken!

In den Wochen seit der Katastrophe ist schon viel geschehen. Ein Provisorium für die Vorschulklassen (ca. 140 Kinder) wurde bereits in einem nahe gelegenen Tempel eingerichtet. Bis der Wiederaufbau abgeschlossen ist, werden außerdem Räumlichkeiten für die Englisch-, Computer- und Schneidereiklassen angemietet. Zur selben Zeit führen wir Verhandlungen über zwei Grundstücke im Landesinneren, wo ein neuer owf-Campus entstehen soll. Ein Konzept für den Wiederaufbau wird erstellt, ExpertInnen sind dabei, konkret an der architektonischen Planung zu arbeiten.

Auf der neu gestalteten Homepage und per Newsletter wollen wir Sie regelmäßig über den Wiederaufbau informieren. Dazu haben wir eine Mailing-Liste eingerichtet und versucht, die E-mail-Adressen möglichst aller FreundInnen und UnterstützerInnen zu erfassen. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich auch abmelden, Interessierte können sich auch neu eintragen.

Wir haben uns bemüht, allen SpenderInnen und UnterstützerInnen namentlich auf der Homepage zu danken. Sollten wir doch jemanden vergessen haben, bitten wir um Nachsicht und Mitteilung, damit wir das nachholen können. Sollte jemand nicht namentlich genannt werden wollen oder wenn wir den Namen falsch geschrieben haben, bitten wir darum, uns auch dies wissen zu lassen (office(at)owf.at?subject=Liste der SpenderInnen).

Es mag sein, dass wir unmittelbar nach der Katastrophe nicht alle Anfragen bezüglich einer Spendenquittung erfassen konnten. Wenn Sie einen Beleg benötigen, dann bitten wir darum, uns dies mittels Formular auf der Homepage oder per E-mail mitzuteilen.

Wenn Sie die one world foundation free education unit Sri Lanka auch weiterhin unterstützen wollen, bestehen Möglichkeiten, Patronanzen für den laufenden Betrieb zu übernehmen.

Vielen herzlichen Dank für die Anteilnahme, das Interesse, das Engagement und die Unterstützung!

Ihre Kathrin Messner und Joseph Ortner

Quelle: www.owf.at . Dort können Sie diesen auch direkt abonnieren.

 
 
  Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | AGBs | Datenschutzerklärung | Login